Feinabstimmung fĂŒr die Zukunft

 

Im September traf sich der UK-BMVg Vorstand, um im Rahmen einer Klausurtagung in Bad Pyrmont die Kameradschaft fĂŒr die Zukunft aufzustellen und die Kameradschaft zu stĂ€rken.

Bereits Anfang des Jahres, kurz nach der Mitgliederversammlung schlug der Vorsitzender der Unteroffizier-Kameradschaft im Bundesministerium der Verteidigung (UK-BMVg) Oberstabsfeldwebel Karl-Uwe Hahn vor, dass sich der Vorstand an einen Wochenende persönlich zusammensetzen sollte, um sich besser kennenzulernen und ohne Zeitdruck Ideen fĂŒr die Zukunft der UK-BMVg zu entwickeln.

Aufgrund der Corona Situation wurde dieses vorerst nach hinten geschoben und die Vorstandsitzungen fanden fast ausschließlich per Videokonferenz statt. Obwohl die Sitzung per Videokonferenz von allen als ein gutes Mittel fĂŒr eine gemeinsame Vorstandssitzung mit den Vorstandsmitgliedern und Beauftragten aus Bonn sowie Berlin gesehen wurde, wurden die gelockerten Gegebenheiten ergriffen um endlich eine Klausur durchzufĂŒhren.

Nach der Anreise am Freitag und einer kurzen Eröffnungsrunde, war der Hauptkampftag der Samstag. Auch wenn der Vorstand und die Beauftragten sich mit den Inhaltlichen Themen zu der Arbeitsweise, der kĂŒnftigen Beauftragungspraxis und der Digitalisierung befassten, war der Schwerpunkt klar auf der GeschĂ€ftsordnung und damit der Zukunft der UK-BMVg gelegt. In konstruktiver Runde wurde, die seit langem nicht mehr geĂ€nderte GeschĂ€ftsordnung fĂŒr den Vorstand ĂŒberarbeitet und auf die Zukunft der UK-BMVg ausgelegt.

Die Kameradschaft und das Miteinander kamen trotz des Arbeitsreichen Samstages nicht zu kurz. Aus diesem Grund, nahmen auch die „starken Personen“ – neben den ehrenamtlich tĂ€tigen Vorstandsmitglieder und der Beauftragten, an dieser Klausur teil. Den lĂ€ngst nicht alle kannten sich untereinander. WĂ€hrend die Begleitungen Bad Pyrmont erkundeten, suchten die beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder Oberstabsfeldwebel Martin Viering und Stabsfeldwebel Daniel Schuldt einen geeigneten Ort fĂŒr das Abendessen. „Ich freue mich, dass ihr trotz der weiten Anreise so zahlreich erschienen seid, um gemeinsam die wichtigen Entscheidungen fĂŒr die UK-BMVg und die Arbeitsweise des Vorstandes, zu treffen. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverstĂ€ndlich“, sagte Hahn und nutzte die Gelegenheit die Kameraden Schuldt aus dem Vorstand und Vierung, der in den Ruhestand geht, zu verabschieden. Beide haben sich lange Zeit in unterschiedlichen Funktionen tatkrĂ€ftig fĂŒr die Kameradschaft eingesetzt.